Wir liefern ab 50 Euro kostenfrei.

Abholung in Freiburg & Bösingen

Versand 0,00 
Zwischensumme (netto) 0,00 
inkl. MwSt.0,00 
Gesamtsumme 0,00 

Aglaonema: Farbtupfer & Schadstofffilter – Alles wichtige zu dieser vielfältigen Pflanze!

Die Aglaonema, auch als Kolbenfaden bekannt, ist wegen ihres attraktiven Aussehens und ihrer pflegeleichten Natur eine beliebte Zimmerpflanze. Ursprünglich stammt sie aus den tropischen Regionen Südostasiens und gehört zur Familie der Aronstabgewächse (Araceae). Die Aglaonema zeichnet sich besonders durch ihre vielfältigen Blattfarben aus. Es gibt verschiedene Sorten, die von dunkelgrünen bis hin zu rosafarbenen Blättern variieren.

Aglaonema Pink Star mit vielen rosanen Blättern
Die Aglaonema 'Pink Star' ist aufgrund ihrer rosanen Blätter eine ganz besondere Pflanze.

Aglaonema in der Innenraumgestaltung

Die Aglaonema, insbesondere die Sorten ‘Pink Star’ und ‘Stripes’ dieser Pflanze sind nicht nur pflegeleicht, sondern auch dekorativ. Ihre farbenfrohen Blätter können als lebendiges Dekorationselement verwendet werden. Sie eignen sich hervorragend für moderne, minimalistische Räume ebenso wie für klassische, maximalistische Einrichtungen. Die Vielseitigkeit der Aglaonema ermöglicht es, sie in unterschiedlichsten Umgebungen einzusetzen und dabei stets einen Hauch von Exotik und Eleganz zu verleihen.

Geschichte und Symbolik

Die Aglaonema ‘Pink Star’ ist eine gezielt gezüchtete Sorte und kommt daher nicht in der freien Natur vor. 

In vielen Kulturen wird die Aglaonema als Glücksbringer betrachtet. Sie steht symbolisch für Wohlstand und Glück und wird oft im Feng Shui verwendet, um positive Energie (Chi) in den Raum zu bringen und eine harmonische Atmosphäre zu schaffen. Die Symbolik und die damit kulturelle Bedeutung machen die Aglaonema zu einem geschätzten Geschenk.

Schadstofffilter

Die Aglaonema hat die praktische Fähigkeit, Schadstoffe aus der Luft zu filtern. Sie kann schädliche Stoffe wie Formaldehyd, Benzol und andere flüchtige organische Verbindungen absorbieren. Dadurch wird die Luftqualität in deinem Zuhause verbessert.

Wachstum

Die Aglaonema wächst recht langsam, weshalb du sie sehr selten umtopfen musst. Dadurch ist sie ideal für Leute, die wenig Zeit für die intensive Pflanzenpflege haben.

Krankheitsresistenz

Außerdem ist die Aglaonema gegen viele gängige Pflanzenkrankheiten ziemlich resistent. Ihre robusten Blätter sind für Schädlingsbefall nicht sehr anfällig. Es ist dennoch wichtig, deine Pflanze regelmäßig abzusuchen und bei Bedarf Maßnahmen zu ergreifen.

Standort und Lichtverhältnisse

Die Aglaonema bevorzugt helle, indirekte Lichtverhältnisse, kann aber auch an schattigen Orten wachsen. Direkte Sonneneinstrahlung solltest du vermeiden, da das zu Blattverbrennungen führen kann. 

Bewässerung und Feuchtigkeit

Die Aglaonema bevorzugt gleichmäßige Feuchtigkeit, ohne dass die Erde zu nass oder zu trocken wird. Es ist wichtig, dass du die Erde zwischen den Wassergaben leicht antrocknen lässt, um Wurzelfäule zu vermeiden. Während der Wachstumsperiode im Frühling und Sommer solltest du die Pflanze häufiger gießen. Im Winter kannst du die Bewässerung reduzieren. Eine hohe Luftfeuchtigkeit ist vorteilhaft, insbesondere in den trockenen Wintermonaten. Um die benötigte Luftfeuchtigkeit zu gewährleisten, kannst du die Blätter der Aglaonema mit Wasser besprühen oder einen Luftbefeuchter aufstellen.

Düngung

Während der Wachstumsperiode solltest du die Aglaonema alle zwei bis vier Wochen mit einem ausgewogenen, wasserlöslichen Dünger düngen. Im Winter kannst du die Düngung reduzieren oder komplett auslassen. Durch das Düngen unterstützt du das Wachstum und die Gesundheit der Pflanze und förderst die Entwicklung ihrer Blattfarbe.

Vermehrung

Du kannst die Aglaonema durch Teilung oder durch Stecklinge vermehren:

Teilung: Bei der Teilung nimmst du die Pflanze aus dem Topf und teilst die Wurzeln vorsichtig. Achte darauf, dass du bei jeder Teilung mehrere Blätter und ausreichend Wurzeln abtrennst, damit die einzelnen Teile selbstständig weiter wachsen können.


Stecklinge: Schneide einen gesunden Stängel mit mindestens zwei bis drei Blättern ab und lass den Steckling etwas trocknen, bevor du ihn in feuchte Erde setzt. Halte die Erde feucht und sorge für eine hohe Luftfeuchtigkeit. Nach etwa sechs Wochen sollten sich neue Wurzeln bilden, und du kannst die Pflanze in einen eigenen Topf umpflanzen.

Wellness

Neben ihren dekorativen Qualitäten trägt die Aglaonema auch zur allgemeinen Wellness bei. Zimmerpflanzen haben nachweislich positive Auswirkungen auf das Wohlbefinden, indem sie Stress reduzieren, die Luftqualität verbessern und eine beruhigende Atmosphäre schaffen. Die Pflege einer Pflanze wie der Aglaonema kann auch therapeutische Vorteile bieten, da das Gärtnern als entspannende und erfüllende Tätigkeit gilt.

Aglaonema Stripes auf einem Podest von oben
Die gestreiften Blätter verleihen der Aglaonema 'Stripes' ihren Namen.

Die Aglaonema ist eine hervorragende Wahl für alle, die eine pflegeleichte und dekorative Zimmerpflanze suchen. Ihre vielfältigen Blattfarben, ihre Fähigkeit, Schadstoffe zu filtern, und ihre kulturelle Bedeutung als Glücksbringer machen sie zu einer besonders wertvollen Ergänzung für jedes Zuhause. Die Aglaonema erfüllt viele Aufgaben und bringt dabei immer ein Stück tropische Schönheit mit sich.

Du möchtest dir auch eine Aglaonema zulegen? Dann klicke auf diesen Button und lass dich von unserer Auswahl an besonderen Aglaonema-Sorten überzeugen!

Echter Lavendel

Hole dir jetzt eine unserer Lavendel-Pflanzen für deinen Garten!

Aglaonema: Farbtupfer & Schadstofffilter – Alles wichtige zu dieser vielfältigen Pflanze!

Entdecke die Aglaonema – eine pflegeleichte, bunte Zimmerpflanze mit vielen Vorteilen. Hier erfährst du alles über die Geschichte und die Pflege der Aglaonema!

Kostenlose Lieferung ab 50,- Einkaufswert

Abholung in Freiburg & Bösingen

Jetzt zum newsletter anmelden & 10 % Gutschein sichern

Hiermit akzeptiere ich die Datenschutzerklärung
Eine Abmeldung ist jederzeit möglich
Trustpilot